ARTverwandt e.V.

2000  Gründung der Künstlervereinigung ARTverwandt e.V.

Gründungsmitglieder: Monika Witte und Frank Gillich, Elisabeth Lumme, Christine Hoffmann als KünstlerInnen

Internationales Netzwerk von KünstlerInnen in Südafrika und Tunesien

Der Verein ARTverwandt e.V. initiiert internationale Künstlerbegegnungen, um im künstlerischen Austausch mit Künstlerinnen und Künstlern anderer Kulturkreise die Auseinandersetzung mit Fragen der Gegenwart anzuregen. Das globale Zusammenwachsen der Gesellschaften darf nicht zur Vereinheitlichung kultureller Identitäten führen.

Ausstellungen

2001 Berni Searle, Stadtgalerie Osnabrück

02.06.2001 Ausstellung in der Stadtgalerie Osnabrück mit der Fotografin und Medienkünstlerin Berni Searle, Südafrika

“Colour Matters” Mixed Media, 2000

07.06.2001  Kunstaktion auf dem Rathausmarkt Osnabrück mit dem Künstler  Mbongeni Richman Buthulezi, Südafrika

2001 Ausstellung im Hotel Remarque, Osnabrück mit Bildern des Sambischen Malers Godfrey Setti.

2004  „rencontre en bleu“ Ausstellung von tunesischen und deutschen KünstlerInnen im l’Acropolium de Carthage, Tunis, Tunesien

2005  Hamadi Ben Saad und Jamel Sghaier (Tunesien), Galerie Écart in Osnabrück aus.

2007einAnder/ l´un et l`autre“, Ausstellung von tunesischen und deutschen KünstlerInnen in der Kunsthalle Dominikanerkirche Osnabrück

 2007  Elisabeth Lumme und Nina Tehler nehmen an dem Festival in Mahares teil.

2008  Werner Kavermann, Isa Thalstein, Hiltrud Schäfer und Wilfried Bohne nehmen an dem Festival in Mahares teil.

2008 Eat & Art, Kunst im Imbiss
Ein Projekt im Rahmen der Wochen der Kulturen inter.kult 08 in Osnabrück. Neun Künstler positionierten ihre Werke in Imbisslokalen rund um den Rosenplatz in Osnabrück.
2009 Houda Gourbhel und Hbyba Harabi, Arbeitsaufenthalt und Ausstellung in Osnabrück

2010 Monika Witte nimmt an einem Austauschprojekt in Hammamet/Tunesien teil
2011 Lotfi Ghariani und Imed Belhassen, Arbeitsaufenthalt und Ausstellung in Osnabrück

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.